Patenschaften, Ausbildungsförderung

Wir begleiten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durch Patenschaften oder durch Förderung ihrer Ausbildung. Im Folgenden sehen Sie einige aktuelle Beispiele:

Medizinstudium von Hugue M., Kongo

Hugue M. hat mit Brüdern der Christusträgern im Missionsärztlichen Hospital Vanga, Kongo über längere Zeit zusammengearbeitet. Schwerpunkt seines Einsatzes war die Kinderstation. Er war aber auch immer wieder in Dörfern rund um Vanga zu Hausbesuchen unterwegs. Aufgrund seiner medizinischen Fähigkeiten und seiner verlässlichen Persönlichkeit hat Bruder Werner W. von den Christusträgern beschlossen, ihm bei seinem Wunsch nach einem Medizinstudium in Kinshasa finanziell zu unterstützen. So konnte Hugue im Jahr 2013 sein Studium beginnen und bereits große Fortschritte machen. Wir kofinanzieren das Studium und stehen Hugue auch als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Mentor, Sponsor bei der Initiation junger Männer

Männerpfade bietet im August 2018 erstmals auch eine Initiation für junge Männer im Alter von 20 bis 28 Jahren an. Durch den mehrtägigen Initiations-Prozess machen junge Menschen früh auf ihrem Lebenspfad eine tiefgehende Erfahrung, die einen nachhaltig positiven Einfluss auf sie und ihrer Zukunft hat. Entsprechend freue ich michFrank Heimann (FH), dass  ich als Mentor, Sponsor auch zwei junge Männer auf ihrem Weg begleiten darf.

Bildungsprogramm Kinder, Tlholego, Südafrika

Bei einer Veranstaltung im Weltladen Speyer e. V. sind wir Pia R. aus dem Vorstand von Tsala ya Africa e. V. erstmals begegnet. Der Verein ist auf eine Initiative von mehreren FSJ-lern nach ihrem Freiwilligenjahr in Südafrika im Jahr 2015 entstanden. Aus dem sich zu Pia entwickelnden Kontakt reifte bei uns der Beschluss das Bildungsprogramm des Vereins für Kinder in Tlholego, Südafrika zu unterstützen. Mit unserem regelmäßigen Beitrag tragen auch wir etwas dazu bei, dass der Verein die Schulgebühren für derzeit 7 Kinder aus Tlholego für die nah gelegene private „Christian Harmony School“ weiterhin übernehmen kann. Das Programm soll noch ausgebaut werden und freut sich über weitere Förderer…

Patenkind Danashree M., Indien

Durch Zufall haben wir bei einer Jahresversammlung von RFPD Deutschland die sehr engagierte Vorstandsvorsitzende von Chance auf Leben e. V. kennen gelernt. Da die Ziele dieses gemeinnützigen Vereins unseren sehr ähnlich sind, haben wir uns entschlossen, die Patenschaft für Danashree (* 2001) in Indien zu übernehmen.

Patenkind Bishal T., Nepal

Schon seit 1994 haben wir bei Plan International als Privatpersonen Patenschaften übernommen. Leider wurden diese immer wieder vorzeitig oder unglücklich aus verschiedensten Gründen beendet. Als die Patenschaft des letzten Patenkindes durch Verheiratungen erneut unerwartet vorzeitig beendet wurden, wollten wir erst keine neuen Patenschaften via Plan mehr betreuen. Bishai (* 2013) berührte aber mit diesem Foto spontan unser Herz, so dass wir nun doch noch einen Versuch – dieses Mal via der hk adVaNce gGmbH – wagen.

Menü schließen